Hinzufügen eines weiteren Domaincontrollers - -

Hinzufügen eines weiteren Domaincontrollers

In diesem Beitrag wird erklärt, wie man einen weiteren Domänencontroller in eine bestehende Domäne installiert.

Um die Ausfallsicherheit gewährleisten zu können, ist es notwendig einen 2. DC in der Domäne zu betreiben.

 

Nach der Installation und Grundeinrichtung von Windows Server 2016 werden die Einstellungen noch einmal überprüft und ggf. angepasst.

Auf dem Domain Controller:

  1. Rechnername und Domäne
  2. IP-Adresse und DNS-Serveradresse

Auf dem zukünftigen Domain Controller:

  1. Rechnername und Arbeitsgruppe
  2. IP-Adresse und DNS-Serveradresse

Nachdem die Einstellungen des zukünftigen DC überprüft und angepasst wurden, können die Rollen für Active Directory Domänendienste aktiviert werden.

 

Active Directory Domänendienste installieren

  1. Den Server-Manager starten

  2. Active Directory Rollen hinzufügen


    Verwalten->Rollen und Features hinzufügen
  3. Vorbemerkung


    Bestätigen mit Weiter
  4. Installationstyp auswählen


    Rollenbasierte oder featurebasierte Installation auswählen und weiter
  5. Zielserver auswählen


    Einen Server aus dem Serverpool auswählen aktivieren
    Den lokalen Server auswählen und weiter
  6. Serverrollen auswählen


    Active Directory-Domänendienste aktivieren

    • Verwaltungstools einschliessen aktivieren
      Features hinzufügen
  7. Serverrollen auswählen


    Weiter
  8. Features auswählen


    Weiter
  9. Active Directory-Domänendienste


    Weiter
  10. Installationsstatus


    Warten bis Installation beendet ist

 

 

 

 

Zum Domänencontroller heraufstufen

  1. Installationsstatus


    Server zu einem Domänencontroller heraufstufen
  2. Bereitstellungskonfiguration


    Domänencontroller zu einer vorhanden Domäne hinzufügen auswählen
  3. Bereitstellungskonfiguration


    Auswählen anklicken
  4. Anmeldeinformationen für die Bereitstellung


    Einen Benutzer aus der Gruppe Operations-Admins eintragen
    Mit OK weiter

    Benutzer suchen
    -Auf dem bestehenden Domänencontroller-

    • Active Directory-Benutzer und -Computer öffnen
    • Gruppe suchen


      Organisations-Admins suchen und öffnen
    • Benutzer merken


      Einen Benutzer aus dieser Gruppe merken
  5. Domäne aus der Gesamtstruktur auswählen


    Gewünschte Domäne markieren
    MitOK bestätigen
  6. Bereitstellungskonfiguration


    Domäne & Anmeldeinformationen nochmal überprüfen
    Mit OK weiter
  7. Zusätzliche Optionen


    Replizieren von: Beliebige Domänencontroller
    Weiter mit OK
  8. Pfade


    Weiter mit OK
  9. Vorbereitungsoptionen


    Überprüfe den Benutzer
    Weiter mit OK
  10. Optionen prüfen


    Weiter mit OK
  11. Voraussetzungsüberprüfung


    Wenn bestanden fortfahren mit Installieren
  12. Ergebnisse


    Nach der Installation für der neue Domänencontroller einen Neustart aus

 

 

 

 

Prüfen und Anpassungen nach dem Neustart

  1. Auf dem neuen DC

  2. Eigenschaften von Interprotokoll, Version 4 öffnen
  3. DNS-Serveradresse


    Bevorzugter DNS-Server: Primären Domänencontroller Alternativer DNS-Server: localhost (127.0.0.1)
  4. Server-Manager


    AD DS auswählen
    Es sollte der neue DC aufgeführt werden
  5. Active Directory-Benutzer und -Computer


    Gruppe Domain Controllers öffnen
    Es sollte beide DC aufgelistet werden
  6. Auf dem alten DC

  7. DNS-Serveradresse


    Bevorzugter DNS-Server: localhost (127.0.0.1) Alternativer DNS-Server: den neuen Domänencontroller
  8. Active Directory-Benutzer und -Computer


    Gruppe Domain Controllers öffnen
    Es sollte beide DC aufgelistet werden
  9. DNS-Eintrag


    DNS Manager öffnen
    Reverse-Lookupzonen->Zone des Server auswählen
    Der neue Server sollte dort gelistet sein

 

<< Zur vorigen Seite